vERLADETRAINING FÜR pFERDE

Verladetraining - für Pferde, die nicht in den Pferde-Transporter/-Anhänger einsteigen und/oder drin bleiben wollen

 

Es gibt viele Gründe, weshalb ein Pferd nicht oder nicht mehr in den Transporter einsteigen will.

 

Zusammen mit Ihnen suche ich die Ursache. Ich zeige den Pferden und Ihnen wie ein Verlade-Training nach den Methoden des Natural Horsemanship aufgebaut und erfolgreich umgesetzt wird. Es ist nicht oberstes Ziel, dass ein Pferd unbedingt bei der ersten Trainingseinheit schon im Transporter steht. Je nach Pferdepersönlichkeit und Erfahrungen, die das Pferd schon gemacht hat, kann es länger dauern, bis das Pferd Vertrauen in den Anhänger hat, ruhig ein- und aussteigen, aber auch gelassen drin bleiben kann. Ziel ist es, dass das Pferd irgendwann von sich aus in den Transporter steigt. Ich übe in einem ersten Schritt zuerst mit dem Pferd alleine.

 

In der zweiten Phase werden Sie als Besitzer/in integriert - das Pferd muss lernen, dass es auch bei Ihnen einsteigen kann.

 

In der dritten Phase fahren wir ein kurzes Stück und laden das Pferd an einem fremden Ort aus. So lernt das Pferd, dass es überall aus- und wieder einsteigen kann und es immer wieder zurück in seinen Stall kommt. 

 

 

Für das Verladetraining bringe ich Geduld, Verständnis und Erfahrung aus dem Natural Horsemanship mit. Eine Trainingssequenz dauert bei mir am Anfang mindestens zwei Stunden, manchmal auch etwas länger - ich biete keine "Hauruckübung" an, sondern will Ihrem Pferd und Ihnen zeigen, dass auch ein Transporter nichts ungeheuerliches oder gefährliches ist und ein komfortabler Ort sein kann.

 

(Referenzen vorhanden, lesen Sie die Beiträge im Gästebuch)